Skip to content

Adventskalender | Türchen 18/2012

Brrr, ist das kalt!

Im heutigen Türchen findet ihr etwas, das zum einen euren Tee warmhalten kann, zum anderen aber auch ein wunderbares Last-Minute-Geschenk sein kann für jemanden, der gerne Tee (oder sonst irgendetwas heißes) trinkt:

Ein Becherpulli.

In meinem Fall ein Glaspulli, passend für die großen Pokal-Gläser von IK*EA – aber aus der gleichen Serie gibt es auch Porzellan-Becher, die genauso groß sind. Ihr könnt auch jede andere Tasse mit Henkel nehmen – das wird allerdings etwas (wirklich nur ganz wenig) schwieriger. Und da ich hier ein Last-Minute-Geschenk vorstelle, dass man mit ein wenig Übung in ~45 Minuten komplett fertig hat, ist es eben eins ohne Henkel.

Was ihr braucht

  • 1 Knäuel Wolle, möglichst dick
  • 1 Häkelnadel, Größe 10
  • euer Glas zum Testen

Und schon geht’s los

Als erstes schlagt ihr so viele Luftmaschen an, dass sie einen festen Kreis ergeben, wenn ihr die Kette um euer Glas legt. Dann verbindet ihr die Luftmaschen mit einer Kettmasche zu einem Ring. Jetzt nochmal eine Luftmasche häkeln und anschließend in die Maschen der Vorderreihe feste Maschen.

Wenn ihr am Ende angekommen seid, verbindet ihr die Maschen mit einer Kettmasche und häkelt wieder eine Luftmaschen. Dann geht es weiter mit den festen Maschen.

Um solch ein Muster zu erhalten, müsst ihr immer nur in die hintere Masche der nächsten stechen. Wenn ihr mit der Nadel in beide Maschen stecht, gibt es wieder ein anderes Muster. Ich bilde mir ein, dass das ganze so noch „griffiger“ wird, darum habe ich nur in den hinteren Maschen gehäkelt. ;)

Messt zwischendurch immer mal wieder ab, ob euer Pulli noch um den Becher passt. Wenn nicht, müsst ihr zwei Maschen dazu nehmen: Am Anfang einer Runde stecht ihr in die erste Maschen nicht nur eine, sondern zwei feste Maschen – am Ende der Runde genauso, in die letzte Maschen häkelt ihr nicht nur eine, sondern zwei.

Wenn euer Pulli hoch genug ist, schneidet den Faden ab, zieht ihn komplett durch und vernäht ihn. Dazu „wickelt“ ihr ihn mit Hilfe der Häkelnadel durch die anderen Maschen hindurch. Achtet darauf, dass es nicht zu sehr auffällt. Das gleiche macht ihr mit eurem Faden vom Anfang. Das war’s! In ungefähr 45 Minuten habt ihr ein sehr schönes Geschenk fabriziert. ;)

Fertig! Viel Spaß beim Nachmachen!


Leave a Comment