Skip to content

Adventskalender | Türchen 10/2012

Omnomnomnom….

Wisst ihr schon was es bei euch Weihnachten zu Essen gibt? Ja? Wunderbar! Und der Nachtisch? Wie – noch offen?? Sowas geht aber nicht. Nachtisch zu Weihnachten ist ein Muss! Nagut – ich will mal nicht so sein, ich kann euch ja helfen. Hier kommt also nun ein wunderbarer Nachtisch für euer Weihnachtsmenü (oder für einen gemütlichen Adventssonntag oder Samstag oder Montag oder … ach – Nachtisch geht immer!).

Spekulatius-Cheesecake im Glas

Inspiriert dafür wurde ich von der allerliebsten wunderbaren Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe und ihrem Tiramisu-Espresso Cheesecake. Auch den habe ich natürlich schon ausprobiert und er ist wundervoll. Hier nun aber meine weihnachtliche Version!

Zutaten (für 4  160ml-Gläser)

  • 8 Spekulatius
  • ca. 15g Butter
  • 175g Frischkäse
  • 1 EL Nuss-Nougat-Creme (hat sich aus dem Bild geschlichen)
  • 30g brauner Zucker
  • 3-4 EL starker Espresso
  • 1-2 EL Haselnusssirup
  • 1  TL Zimt (hat sich auch aus dem Bild geschlichen)

Zubereitungszeit

ca. 30 Minuten, plus mind. 4 Stunden Kühlzeit

So wird’s gemacht

  1. Spekulatius in einen Gefrierbeutel stecken und mit einem Fleischklopfer oder etwas ähnlich schwerem (nein, nicht die Katze!) zerkrümeln
  2. Butter schmelzen und mit den Spekulatius vermengen, das ganze nicht zu flüssig machen – sonst wird es hinterher im Kühlschrank zu fest (logisch, oder?!)
  3. In jedes Gläschen etwa einen Esslöffel voll Spekulatius-Krümelzeug füllen und festklopfen. Dazu habe ich mir einen Gefrierbeutel über einen Stößel gezogen und alles schön flach gedrückt. Mit den Fingern geht’s aber auch! Das ganze sollte dann etwa 1/2 cm hoch sein. Wenn ein Rest übrigbleibt ist das nicht schlimm, den können wir noch gut gebrauchen!
  4. Frischkäse, Zucker, Sirup, Zimt, Espresso und Nuss-Nougat-Creme mit einem Handmixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Den Rand mit einem Gummilöffel immer mal wieder abziehen damit sich alles gut vermengt. Wenn noch Spekulatius übrig sind, diese zur Creme geben und alles nochmal durchrühren.
  5. Die Frischkäse-Creme in die Gläser füllen und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank lassen. Ich weiß das ist schwer nach dem Löffel ablecken – aber es muss sein!

Fertig! Omnomnomnom!


Leave a Comment